• KickForm empfehlen:

Fußballwetten: Wetteinsatz

 

Die optimale Fußballwette

Wetteinsätze: Wie viel soll ich einsetzen?

I. Das optimale Wettsystem – Geld verdienen mit Fußballwetten

     1. Definiere dein Startkapital!
     2. Wette nur auf Spiele, die du einschätzen kannst!
     3. Wähle die richtige Wettkategorie!
     4. Lass die Finger von Kombi-Wetten!
     5. Lass die Finger von Live-Wetten!
     6. Finde Value Bets!
     7. Nutze Fachwissen in Nischenmärkten!
     8. Nutze ein klares Money Management!
     9. Führe mehrere Wettkonten bei verschiedenen Buchmachern!
    10. Führe Buch über deine Wetten!

II. Portfolio Management / Berechnung der Wetteinsätze

     a) Kelly Formel
           1. Kelly komplett
           2. Fraktionale Kelly Formel
           3. Fraktionale Kelly Formel mit 10%

b) Underbetting

III. Gewinnmaximierung bei Fußballwetten

 

I. Das optimale Wettsystem – Geld verdienen mit Fußballwetten

Damit du auf Dauer Geld mit Fußballwetten verdienen kannst, benötigst du ein Wettsystem. Es gibt jedoch kein allgemeingültiges System, das dich in jedem Fall zum Erfolg führt. Vielmehr musst du dir dein eigenes Wettsystem aufbauen, das deiner Spiel- und Wettweise entspricht. Damit du weißt, wo und wie du dabei anfangen kannst, haben wir dir 10 wichtige Basics zusammengetragen.

1. Definiere dein Startkapital!

Bevor du regelmäßig Geld auf Wetten setzen kannst, musst du zunächst festlegen, mit welchem Kapital du starten möchtest. Auch wenn es offensichtlich klingt: Du solltest nur das Geld für deine Wetten einplanen, über das du frei verfügst. Plane also für dein Startkapital, auch Bankroll genannt, kein Geld ein, das du für Miete, Versicherungen oder sonstige Lebenshaltungskosten benötigst. Das gibt dir einen freien Kopf und setzt dich nicht unter Druck, mit deinen Wetten Geld verdienen zu müssen. Nur so ist es dir möglich, kluge Entscheidungen zu treffen und auf Dauer erfolgreich zu sein.

2. Wette nur auf Spiele, die du einschätzen kannst!

Für ein erfolgreiches Wetten ist für dich ein umfangreiches Fachwissen zum Fußball und zu den einzelnen Spielen unverzichtbar. Setze dich daher vor jedem Spiel mit beiden Teams im Detail auseinander. Beurteile Formkurven, Spielerausfälle, Spielhistorie und zahlreiche weitere Indikatoren, die dir helfen, eine fundierte Spieleinschätzung vorzunehmen. Die wichtigsten Parameter, die du dabei berücksichtigen solltest, haben wir dir in Vorhersagen und Prognosen und in Strategien für erfolgreiche Fußballwetten gezeigt.

Spieltipps aus dem Bauch heraus, auf deine Lieblingsmannschaft oder auf hohe Quoten lassen dich vielleicht einige Glückstreffer landen, ein erfolgreiches Wettsystem stellst du so jedoch nicht auf die Beine. Tippe daher auf Spiele in Ligen, mit denen du vertraut bist und auf Begegnungen, die du professionell einschätzen kannst. Unser KickForm Algorithmus unterstützt dich zudem dabei, bessere Spielprognosen abzugeben und dir einen Vorteil gegenüber den Buchmachern zu verschaffen.

3. Wähle die richtige Wettkategorie!

Spiele deine Wetten nur in den Kategorien, die dir vertraut sind bzw. mit denen du besonders erfolgreich bist. Zu Beginn deiner Wett-Karriere musst du natürlich verschiedene Wettkategorien austesten, um dir ein gutes Bild von deinen Möglichkeiten zu verschaffen. Einfache und risikoarme Wetten für Wetteinsteiger sind die klassische 3-Weg-Wette, bei der du auf Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg tippst und die Über/Unter-2,5 Tore-Wette. Statistische Analysen zeigen, dass diese beiden Wettkategorien besonders oft gewonnen werden.

Was du bei Über/Unter-Wetten besonders berücksichtigen musst, um erfolgreich zu wetten, haben wir dir in Strategien für erfolgreiche Fußballwetten gezeigt.

4. Lass die Finger von Kombi-Wetten!

Auch wenn Kombi-Wetten einen besonderen Reiz bieten – lass die Finger davon! Bei Kombiwetten steigert jedes zusätzliche Match auf deinem Wettschein die Verlustwahrscheinlichkeit. Ein optimales Wettsystem basiert jedoch darauf, mit einer möglichst hohen Wahrscheinlichkeit richtige Tipps abzugeben. Professionelle Spieler tippen daher ausschließlich auf einzelne Spiele.

5. Lass die Finger von Live-Wetten!

Auch bei Live-Wetten ist die Verlustwahrscheinlich zu hoch, als dass du dein Geld darauf setzen solltest. Bei dieser Wettart musst du viele Entscheidungen innerhalb weniger Sekunden treffen. Das gibt dir nicht die wichtige Zeit für eine ausführliche Analyse, die du für fundierte Tipps benötigst. Das Ergebnis: Du machst schnell Fehler, die dich Geld kosten.

Zudem liegen die Quoten bei Live-Wetten stets unter den Angeboten vor dem Spiel. Daher übersteigt der Auszahlungsschlüssel nur selten die 90 Prozentmarke. Für dich keine erstrebenswerte Wette, wenn du mit Fußballwetten Geld verdienen willst.

6. Finde Value Bets!

Die Grundregel für jeden Wettenden: Bevor du auf ein Spiel setzt, musst du die Quote des Buchmachers auf Value überprüfen. Nur wenn die Wette einen Value aufweist, solltest du dein Geld darauf setzen. Unser KickForm ValueBets Finder unterstützt dich dabei, im Handumdrehen Wetten mit Wert aufzudecken. Wie genau das funktioniert, haben wir dir in „Value Bets finden“ beigebracht.

7. Nutze Fachwissen in Nischenmärkten!

Große Wettunternehmen bieten dir täglich bis zu 40.000 verschiedene Wetten an. Dass sie dabei nicht jedes Spiel auf den Punkt genau einschätzten können, liegt auf der Hand. Bei Spielen mit bekannten und beliebten Teams wie Bayern, Dortmund und Schalke kannst du aber davon ausgehen, dass du in der Regel in den ausgegebenen Quoten keinen Value findest. Wenn du dich also in anderen Ligen auch gut auskennst, lohnt es sich für dich, den Fokus darauf zu legen. Du bist in der 3. Liga oder in der 2. spanischen Liga zuhause? Nutze das zu deinem Vorteil! Überprüfe die Spiele dort auf Value und verschaffe dir so einen Vorteil gegenüber den Buchmachern.

8. Nutze ein klares Money Management!

Damit du immer im Spiel bleibst, solltest du nie zu viel deines Wettbudgets auf eine einzelne Begegnung setzen. Versuche auch nicht, eine verlorene Wette mit einem darauf folgenden riskanten Einsatz wieder herauszuholen. Stattdessen solltest du einem klaren Money Management folgen. Viele Wettende arbeiten mit flachen bzw. dynamischen Einsätzen, bei denen sich der zu setzende Wettbetrag an dem anfänglichen Wettbudget (flache Einsätze) bzw. dem aktuellen Wettbudget (dynamische Einsätze) orientiert. Für welches Money Management du dich auch entscheidest, arbeite vorwiegend mit kleineren Einsätzen im Bereich von maximal 3 – 5 Prozent deines Wettbudgets.

Du kannst deine Einsätze auch vom Risiko der Wette abhängig machen. Viele Wettprofis nutzen dazu eine Form des Unit-Systems. Dabei stehen zum Beispiel 1/10 Units für den geringsten Wettbetrag und 10/10 Units für den höchsten. Abhängig vom Risiko der Wette setzt du dann unterschiedlich viele Units auf das Spiel. Die Units wiederum verknüpfst du mit festen Prozentsätzen, die dir dann vorgeben, wie viel du auf eine Wette setzen solltest.

Beispiel

Bayern spielt gegen Hoffenheim. Da Bayern derzeit nicht nur Tabellenführer ist, sondern auch besonders formstark agiert, glaubst du, dass Bayern das Spiel gewinnt. Du stufst das Risiko, dass du die Wette verlierst, eher klein ein. Du willst daher 7/10 Units setzen. 7/10 Units hast du mit 7 Prozent deines Wettbudgets verknüpft. Sagen wir, dein Wettbudget beträgt 100 Euro. Du setzt also 7 Euro auf das Spiel.

Darüber hinaus: Setze dir Ziele für deine Wetten. Lege in regelmäßigen Abständen fest, welchen Gewinn du in welchem Zeitraum erwirtschaften willst. Lege diese Zielvorgabe nicht zu hoch an, damit du einen klaren Kopf behalten und gut überlegte Entscheidungen treffen kannst.

9. Führe mehrere Wettkonten bei verschiedenen Buchmachern!

Nutze die Vielzahl der Wettanbieter am Markt und führe mehrere Wettkonten bei verschiedenen Anbietern. Denn: Je nach Partie unterscheiden sich die Wettquoten der Buchmacher, so dass du mit verschiedenen Konten stets auf die beste Quote setzen kannst. Zudem lohnt sich die Anmeldung bei mehreren Anbietern ohnehin, da viele von ihnen einen Anmelde-Bonus ausschütten, den du gleich für deine ersten Wetten verwenden kannst.

10. Führe Buch über deine Wetten!

Bei mehreren Wettkonten verschiedener Buchmacher und zig verschiedenen Wetten, die gleichzeitig laufen, fällt es irgendwann schwer, den Überblick zu wahren. Das ist jedoch sehr wichtig, willst du im Auge behalten, wie sich dein Wettsystem macht und wo du Verluste einfährst. Führe daher Buch über deine Wetten. So stehen dir stets alle Einnahmen und Ausgaben auf einen Blick zur Verfügung – und du kannst schnell auf Entwicklungen reagieren und dein Wettsystem verfeinern.

 

II. Portfolio Management / Berechnung der Wetteinsätze

Du hast deine Recherche gemacht, verschiedene Partien und Value Bets herausgesucht und weißt genau, wann du auf wen mit welcher Strategie wetten möchtest. Damit steht dein Einsatzplan, im Fachjargon Portfolio genannt. Wie viel Geld solltest du nun auf die jeweiligen Spiele setzen? Zwar kannst du willkürlich festlegen, wie viel Prozent des Wettbudgets du abhängig vom Risiko der Wette auf Spiele setzt, wissenschaftlich berechnet hast du das dann jedoch nicht. Ein professionelles Portfolio Management beinhaltet jedoch genau kalkulierte Beträge, die du auf deine Wetten setzt. Wie kannst du diese also berechnen?

Generell gilt: Setze nie dein gesamtes Geld nur auf eine Wette, egal wie sicher die Wette erscheint. Stattdessen verteil die Beträge auf deine Wetten, um das Risiko zu streuen und damit zu reduzieren. Was als generelle Leitregel funktioniert, hilft dir in der Praxis noch nicht konkret weiter. Damit du im Detail berechnen kannst, wie hoch deine Wetteinsätze jeweils liegen sollten, damit du die maximale Wachstumsrate für dein Kapital erreichst, stehen dir verschiedene mathematische Modelle zur Verfügung.

a) Kelly Formel

Die Kelly Formel, auch Kelly Kriterium oder Kelly System genannt, ist eine der bekanntesten und gängigsten Methoden, um Wetteinsätze bei Fußballwetten zu berechnen.

Grundidee

Die Kelly Formel löst ein Grundproblem von Sportwetten: Als Wettender stehst du mit jeder Wette vor dem Problem, wie viel zu setzen solltest. Setzt du immer nur einen winzigen Anteil deines Wettbudgets, senkst du zwar drastisch die Wahrscheinlichkeit pleitezugehen. Gleichzeitig wächst dein Kontostand aber auch nur in sehr kleinen Schritten an. Bei regelmäßig großen Einsätzen kannst du dein Budget zwar schnell deutlich erhöhen. Du läufst aber auch Gefahr, dein Budget mit wenigen Wetten zu verspielen. Die optimale Strategie liegt damit irgendwo dazwischen.

Die Kelly Formel löst dieses Problem, indem sie beide Extreme vereint. Sie berechnet abhängig von deinem Budget deinen Wetteinsatz so, dass dieser deinem Vorteil aus der Wette entspricht. Dabei gilt: Je höher die Wahrscheinlichkeit eines Spielausgangs ist, desto mehr setzt du darauf. Das heißt auch, dass wenn die Wahrscheinlichkeit niedriger liegt, auch dein Wetteinsatz fällt. Unterm Strich sinkt die Wahrscheinlichkeit, dein Wettbudget komplett zu verspielen, gegen Null. Gleichzeitig erreichst du (im Idealfall) die bestmögliche Gewinnmaximierung.

Bewertung der Kelly Formel

Die Kelly Formel rechnet mit Wahrscheinlichkeiten. In Fußballspielen finden sich jedoch zahlreiche Faktoren, die nicht über Wahrscheinlichkeiten berechnet werden können, sondern von anderen Faktoren, wie dem Zufall, abhängig sind. Die Formel kann daher bestimmte Faktoren, wie einen unberechtigten Elfmeter, plötzlichen Regen oder die Verletzung eines wichtigen Spielers, im Vorfeld nicht analysieren und somit nicht miteinberechnen. Eine 100-prozentige Berechnung aller Wahrscheinlichkeiten erlaubt dir die Kelly Formel daher nicht. Gleichzeitig ist es jedoch genauso unwahrscheinlich, dass unvorhergesehene Faktoren und Ereignisse immer wieder auftreten und dich immer wieder Wetten verlieren lassen. Damit bietet die Kelly Formel einen wichtigen Baustein in der Berechnung von Wetteinsätzen für Fußballwetten.

1. Kelly komplett

Um deinen Wetteinsatz für einzelne Partien berechnen zu können, musst du zunächst Value in einer Wette finden. Sie bildet die Grundlage der Kelly Formel. Findest du keinen Value in der Wette, ist auch die Anwendung der Kelly Formel nicht sinnvoll. Da du jedoch ohnehin nur auf Value Bets wetten solltest, ergibt sich das für dich automatisch. Den errechneten Value teilst du dann durch den Quotienten aus der Quote des Buchmachers minus 1. Das Ergebnis ist der Anteil deines Wettbudgets, den du setzen solltest.

Wetteinsatz = Value : (Quote – 1)

Beispiel  

Ein Wettanbieter gibt für das Spiel Schalke gegen Ingolstadt eine Quote von 2,0 auf Sieg Schalke aus. Du glaubst, dass Schalke mit einer Wahrscheinlichkeit von 55 Prozent gewinnt (oder du nutzt dafür die KickForm-Wahrscheinlichkeit). Dein Wettbudget beträgt derzeit 100 Euro. Wie viel solltest du auf die Partie setzen?

1. Berechnung des Values
(Quote x Wahrscheinlichkeit) : 100 = Value
Das heißt für unser Beispiel: (2,0 x 55) : 100 = 1,1
Das Ergebnis liegt über 1, du hast also eine Value Bet gefunden. Der Value beträgt den Wert, der über 1 liegt. In unserem Fall also 0,1.

2. Berechnung des Wetteinsatzes
Wetteinsatz = Value : (Quote – 1)
Das heißt für unser Beispiel: 0,1 : (2,0 – 1) = 0,1 --> 10 Prozent
Du solltest 10 Prozent deines Wettbudgets auf das Spiel setzen. Das wären damit 10 Euro auf Sieg Schalke gegen Ingolstadt.

3. Darauffolgende Wetten
Sagen wir, Schalke siegt und du erhältst die 20 Euro Gewinn aus der Wette. Dein Wettbudget beträgt jetzt 110 Euro. Wenn du nun wieder auf ein Spiel mit derselben Quote und derselben Wahrscheinlichkeit tippst, würdest du gemäß der Kelly Formel wieder 10 Prozent deines Wettbudgets setzen. Da dein Wettbudget durch die gewonnene Wette jetzt aber etwas höher liegt, wäre auch dein Einsatz höher. In diesem Fall würdest du 11 Euro setzen. Auf diese Weise würde deine Kapitalkurve besonders steil in die Höhe schießen. Liegt für das nächste Spiel eine andere Quote und/oder andere Wahrscheinlichkeit vor, musst du den Prozentsatz deines Wetteinsatzes über die Kelly Formel neu berechnen.

2. Fraktionale Kelly Formel

Je nach Quote und Wahrscheinlichkeit kann dir die Kelly Formel teilweise sehr hohe Einsätze vorschlagen. Auf diese Weise können die Auf- und Abwärtsbewegungen deines Wettkapitels extrem ausfallen. Das ist besonders gefährlich, wenn du deinen Vorteil gegenüber den Buchmachern überschätzt. Das Risiko der Kelly Formel erscheint einigen Spielern daher zu hoch, weshalb es mittlerweile zwei Abwandlungen gibt.

Eine davon ist die fraktionale Kelly Formel. Hierbei berechnest du wie oben gezeigt, den von der Kelly Formel bestimmten Einsatzbetrag. Von diesem Betrag verwendest du für deine Wetten jedoch stets nur einen von dir festgelegten Bruchteil. Du könntest daher beispielsweise festlegen, dass du vom berechneten Einsatz immer nur 25 Prozent auf deine Wetten setzt. Auf diese Weise reduzierst du das Verlustrisiko. Zwar liegen deine Gewinne dann auch nicht so hoch, das kann sich statistisch jedoch lohnen. Denn: Ist dein Verhältnis zwischen gewonnenen und verlorenen Wetten ausgeglichen, schreibst du mit der fraktionalen Kelly Formel Gewinne. Wendest du dabei die Kelly Formel komplett an, liegst du in der Verlustzone.

3. Fraktionale Kelly Formel mit 10%

Eine von Wettenden besonders häufig genutzte Variante der Kelly Formel ist die fraktionale Kelly Formel mit 10 Prozent. Hierbei berechnest du deinen Wetteinsatz über die Kelly Formel und setzt dann vom vorgeschlagenen Wert lediglich 10 Prozent des Einsatzbetrags auf die Spiele. Auf diese Weise reduzierst du erheblich das Risiko von allzu großen Verlusten und kannst auch nach einer Reihe von verlorenen Wetten mit einem klaren Kopf auf nachfolgende Spiele setzen. Auch hier steht die Statistik auf deiner Seite. Hast du ungefähr ein ausgeglichenes Verhältnis aus gewonnenen und verlorenen Wetten, schreibt du mit dieser Variante schwarze Zahlen.

b) Underbetting

Die Kelly Formel bietet dir einen optimalen Einsatz, wenn die von dir eingeschätzte Wahrscheinlichkeit und die Quote des Buchmachers stimmen. Da du jedoch nie genau weißt, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Spiel ausgeht, kannst du immer mal wieder mit deiner Einschätzung daneben liegen. Das hat dann zur Folge, dass dir die Kelly Formel einen Betrag vorschlägt, der nicht mehr den optimalen Einsatz darstellt. Beim Underbetting setzt du daher nur einen Bruchteil des von der Kelly Formel vorgeschlagenen Betrags und reduzierst so das Risiko eines Verlustes. Damit beschreibt Underbetting lediglich den Gebrauch der fraktionalen Kelly Formel.

 

III. Gewinnmaximierung bei Fußballwetten

Willst du mit Fußballwetten erfolgreich Geld verdienen, solltest du auf ein Money Management setzen, das dir auf Dauer eine Gewinnmaximierung ermöglicht. Das heißt, dass du mit jeder Wette dein Wettbudget und damit auch dein Bankkonto erhöhst.

Die Kelly Formel, sowohl in ihrer kompletten Variante als auch in ihrer fraktionalen Auslegung (Underbetting), gehört dabei zu den Modellen, die dich mit dem Ziel einer Gewinnmaximierung wetten lässt. Sie basiert auf der Annahme, dass du immer weiter wetten und dein Guthaben konstant steigern willst. Im Idealfall wächst mit der Kelly Formel mit jeder gewonnenen Wette dein Wettbudget an, so dass sich auch jeder neue Einsatz erhöht. Auf diese Weise steigt die Wachstumskurve deines Wettguthabens besonders steil an. Du arbeitest dann mit einem Money Management, das eine Gewinnmaximierung in den Mittelpunkt deiner Wetttätigkeit stellt. Erweist du dich als kompetenter Fußball- und Wettprofi, kannst du so mit Fußballwetten regelmäßig Geld verdienen.

Speichern

Kombiniere Dein Fachwissen mit unserer Formel und mach daraus Deine persönliche Fußballformel

So geht´s!
Wähle einen oder mehrere unserer Faktoren (Mannschaftswert, Fifa-Rangliste) aus und stelle einen Wert mit dem Schieberegler ein. Damit gibst Du dem Faktor bei der Berechnung einen entsprechenden Wert und gibst der Fußballformel einen anderen Schwerpunkt.

Sobald Du auf Speichern klickst, wird der Faktor bei der Berechnung berücksichtigt und Du erhälst Deine persönliche Prognose.

Beispiel:
Wenn Du der Meinung bist, dass Geld viele Tore schießt und dieser Faktor besonders viel Einfluss auf das Abschneiden einer Mannschaft bei der EM haben soll, dann wähle den Faktor Mannschaftswert aus und stell diesen auf 100%.

Kombiniere Dein Fachwissen mit unserer Formel und mach daraus Deine persönliche Fußballformel

Erklärung
  1. Leistungsstärke
  1. Mannschaftswert
  1. Fifa-Rangliste

Deine Kickform Formel

Wähle eine Liga, für die du die Kickform Formel bearbeiten möchtest.
Kostenlos registrieren
Ergebnisse werden neu berechnet...
Ergebnisse werden berechnet ...